Katalog

Hier finden Sie Informationen zu den Veröffentlichungen von eda records, beginnend mit der letzten Neuererscheinung. Wenn Sie die jeweilige CD anklicken, werden Sie zu einer Seite mit allen für die gewählte Aufnahme relevanten Informationen geleitet. Sie können dort u.a. Ausschnitte aus fast allen Tracks anhören und die vollständigen Begleittexte nachlesen. Zu einzelnen Aufnahmen stehen vertiefende Hintergrundtexte und ggf. Lied- oder Librettotexte bereit.
Bitte beachten Sie, dass die Begleittexte und ggf. auch die Lied- oder Librettotexte urheberrechtlich geschützt sind. Sie dienen ausschließlich zu Ihrer Information und dürfen und ohne Zustimmung der Autoren nicht verwendet, vervielfältigt und verbreitet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

EDA 41
Piano Works

Komponist: York Hoeller
Künstler: Kristi Becker, Pi-hsien Chen, Tamara Stefanovich, Fabio Martino, Fabian Müller
 
Die besondere Rolle, die das Klavier in York Höllers Schaffen einnimmt, ergibt sich aus seinem Curriculum. Als 16-jähriger angehender Pianist debütierte er mit einer eigenen Komposition. Sein Kompositionsstudium bei Bernd Alois Zimmermann an der Hochschule in Köln flankierte er durch ein pianistisches Aufbaustudium bei Alfons Kontarsky, einem der bedeutendsten Interpreten der Avantgarde der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts, dem […]

» CD im Detail
EDA 40
en hommage Joachim Mendelson

Komponist: Joachim Mendelson
Künstler: Frédéric Tardy, Ulrike Petersen, Ignacy Miecznikowski, Claudio Corbach, Tatjana Blome, Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks Warschau, Jürgen Bruns
 
Synthese vor der Katastrophe – Hommage à Joachim Mendelson „Ich lasse Ihnen von Herrn Joachim Mendelssohn ausrichten (Autor des Oktetts), nicht zu verwechseln mit Felix Mendelssohn, dass er bereit ist, die Kosten für die Aufführung zu tragen, in der Hoffnung, dass sie die Summe von 2.000 Francs nicht übersteigen, die er für diesen Zweck vorgesehen hat.“ Informationen zu Leben und Werk […]

» CD im Detail
EDA 39
Poland Abroad – Concerto / Concertino

Komponisten: Jerzy Fitelberg, Tadeusz Zygfryd Kassern, Michał Spisak
Künstler: Andrzej Sienkiewicz, Grzegorz Gorczyca, Warsaw Philharmonic Chamber Orchestra, Ltg. Christoph Slowinski
 
Eine Produktion mit Werken für Streichorchester markierte 2006 den Beginn der Serie „Poland Abroad“.1 Widmeten sich die vier folgenden CDs dieser Serie unbekannten Schätzen der polnischen symphonischen Musik, den Genres Oper und Ballet, dem Streichquartett und weiteren Kammermusikgattungen, so schlagen wir in Vol.6 den Bogen zurück mit Ersteinspielungen von drei herausragenden Werken der polnischen klassischen Moderne für Streichorchester. Und öffnen […]

» CD im Detail
EDA 38
Viktor Ullmann | Norbert von Hannenheim: Piano Sonatas

Komponisten: Viktor Ullmann, Norbert von Hannenheim
Künstler: Moritz Ernst
 
Bereits im Jahr 1993 brachte eda records als erste Veröffentlichung innerhalb der Serie „Theresienstädter Komponisten“ die vielbeachtete Weltersteinspielung der Klaviersonaten Nr. 1 bis 4 von Viktor Ullmann mit der Pianistin Edith Kraus heraus, einer Überlebenden des Ghettos Theresienstadt und dort im Jahr 1943 Uraufführungsinterpretin der 6. Sonate Ullmanns. Edith Kraus, die im vergangenen Jahr im Alter von 100 Jahren verstarb […]

» CD im Detail
EDA 37
Poland Abroad – Chamber Music

Komponisten: Constantin Regamey, Józef Koffler, Simon Laks
Künstler: Eleonore Marguerre, Silvia Careddu, Ib Hausmann, Frank Forst, Aperto Piano Quartett
 
Nach gerade einmal 20 Jahren nationaler Selbständigkeit wurde die junge polnische Nation nach dem 1. September 1939 von einer Welle der Gewalt niedergedrückt, die alles an Grauen übertraf, was das Land zuvor in den 123 Jahren der Okkupation durch die Monarchien Preußens, Russlands und Österreich-Ungarns zwischen 1795 und 1918 zu erleiden hatte. Auf polnischem Boden wurde die systematische Vernichtung der […]

» CD im Detail
EDA 36
Krzysztof Meyer: Piano Sonatas

Komponist: Krzysztof Meyer
Künstler: Christian Seibert
 
Krzysztof Meyers Interesse für das Klavier hat einen recht offensichtlichen Ursprung: auf diesem Instrument spielte er seit seiner Kindheit und beherrschte es im Laufe der Zeit gut genug, um öffentlich als Pianist aufzutreten. Viele Jahre hindurch, bis zur IV Sonate, schrieb er die Klavierwerke also für sich selbst, während andere Pianisten sie erst im Laufe der Zeit in ihr Repertoire […]

» CD im Detail
EDA 35
Simon Laks: L'Hirondelle inattendue, Karol Rathaus: Le Lion amoureux

Komponisten: Simon Laks, Karol Rathaus
Künstler: Kévin Amiel, Patrick Agard, Eduarda Melo, Eugénie Danglade, Grzegorz Pacik, Daniel Borowski, Ute Gfrerer, Sandrine Eyglier, Cyril Rovery, Agnieszka Makóvka, Anna Karasinska, Katarzyna Trylnik, Chor und Orchester des Polnischen Rundfunks Warschau, Ltg. Lukasz Borowicz
 
Zwei Fremde Simon Laks und Karol Rathaus - zwei polnische Komponisten jüdischer Abstammung derselben, um 1900 geborenen Generation. Zwei Komponisten, deren Biographien exemplarisch sind für das Schicksal der polnischen Musik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts . Nachdem Generationen von polnischen Künstlern und Intellektuellen im 19. Jahrhundert aufgrund der politischen Situation in ihrer Heimat zu einem Leben im Exil gezwungen […]

» CD im Detail
EDA 34
Poland Abroad – String Quartets

Komponisten: Joachim Mendelson, Roman Padlewski, Simon Laks
Künstler: Silesian String Quartet
 
Nach Ersteinspielungen von Werken für Streichorchester (Vol 1, EDA 26) und von Symphonischen Dichtungen (Vol 2, EDA 27) präsentiert das vorliegende dritte Volume der Serie "Poland Abroad" unbekannte polnische Beiträge zur Gattung des Streichquartetts, ebenfalls in Ersteinspielungen. Die Auswahl der Kompositionen und Komponisten steht im Zusammenhang mit einem Schwerpunkt innerhalb der Reihe, der den Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs und […]

» CD im Detail
EDA 33
Music for Saxophone from Germany 1952 - 1969

Komponisten: Walter Girnatis, Friedrich Leinert, Bernhard Krol, Bernhard Heiden, Hermann Reutter, Kurt Fiebig, Günter Raphael
Künstler: Frank Lunte, Tatjana Blome
 
Herausragende Werke deutscher Komponisten für Saxophon und Klavier aus den beiden Nachkriegsdekaden des 2. Weltkriegs. Die stilistische und ästhetische Bandbreite der Kompositionen dokumentiert die wechselvolle Geschichte des Saxophons nach der Stigmatisierung durch die Nationalsozialisten und das Ringen der Komponisten mit dem Image des Instruments, aber auch mit den Dogmen und Verdikten der Nachkriegsmoderne. Eine Hommage an das moderne Saxophon. Musik für […]

» CD im Detail
EDA 32
The Vienna Connection – Violinsonaten

Komponisten: Hans Gál, Egon Kornauth, Ernst Krenek
Künstler: David Frühwirth, Florian Uhlig
 
Es waren die Kulturhauptstädte Europas in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wo im wahrsten Sinne „die Musik spielte“. Orte, an denen Verbindungen geknüpft und diese Verknüpfungen über die Grenzen von Nationalitäten, Schulen und Stilen hinweg ein Musikleben bereicherten, das fast alles tolerierte, vieles möglich machte und manches erst zum Leben kommen ließ. Auf der einen Seite stand das erwachende […]

» CD im Detail
EDA 31
en hommage Simon Laks

Komponist: Simon Laks
Künstler: Judith Ingolfsson, Leonid Gorokhov, Vladimir Stoupel
 
Szymon Laks, 1901 in Warschau geboren, begann eine erfolgreiche Laufbahn als Komponist im Paris der 1930er Jahre, die durch den Ausbruch des 2. Weltkriegs jäh unterbrochen wurde. Laks wurde aufgrund seiner jüdischen Abstammung 1942 ins Vernichtungslager Auschwitz II-Birkenau deportiert, wo er als Leiter einer der Lagerkapellen den Holocaust überlebte. Diese CD stellt eine Reihe von Werken von Laks aus der […]

» CD im Detail
EDA 30
Elegy for the Jewish Villages

Komponisten: Simon Laks, Maurice Ravel, Viktor Ullmann, Hugo Weisgall
Künstler: Valérie Suty, Vladimir Stoupel
 
Nostalgie, Humor, Trauer, die großen Themen der Diaspora, die Poesie des Alltäglichen – in jiddischem, zumeist anonymem Liedgut, spiegelt sich die untergegangene Welt jüdischen Lebens im Schtetl, den jüdischen Ansiedlungen im Osten Europas, die durch die Jahrhunderte immer wieder von Pogromen heimgesucht und schließlich durch den Holocaust gänzlich ausgelöscht wurden. Immer wieder haben sich Komponisten durch den geistigen und emotionalen […]

» CD im Detail
EDA 29
Music for Saxophone from Berlin – Vol.3: 1982–2004

Komponisten: Isao Matsushita, Franz Riemer, Dietrich Erdmann, Ulrich Krieger, Rainer Rubbert, Berthold Türcke
Künstler: Frank Lunte, Tatjana Blome
 
Diese CD bildet den Abschluss einer dreiteiligen Reihe, die Kompositionen für Altsaxophon und Klavier aus Berlin präsentiert. Die Serie beginnt im Jahre 1930 und spannt einen Bogen in das kompositorische Geschehen zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Vol. 1 (EDA 21) und Vol. 2 (EDA 22) thematisieren die 30er Jahre (1930-1932 bzw. 1934-1938), Vol. 3 widmet sich der Musik ab 1982, […]

» CD im Detail
EDA 28
The Life of the Machines

Komponisten: Conlon Nancarrow, George Antheil, Nikolai Roslavets, Wladislaw Szpilman, Alexander Mossolov
Künstler: Vladimir Stoupel
 
Mehr als durch Kriege, religiöse und politische Umbrüche wurde das Lebensgefühl der Neuzeit durch die Industrialisierung grundlegend umgewälzt. Der Einbruch der Maschine in die Lebenswelt des Menschen, die zunehmende Dominanz der Maschinen in den Arbeitsprozessen, reflektierten Malerei und Literatur bereits im 19. Jahrhundert. In der Musik – der vermeintlich romantischsten aller Künste – fand eine Auseinandersetzung mit den sozialen wie […]

» CD im Detail
EDA 27
Poland Abroad – Symphonic Poems

Komponisten: Grzegorz Fitelberg, Eugeniusz Morawski, Simon Laks, Alexandre Tansman
Künstler: Kammersymphonie Berlin, Jürgen Bruns
 
Vorliegende Aufnahme dokumentiert das Programm eines Konzertes des Staatsorchesters Frankfurt im Rahmen der "Musikfesttage an der Oder" am 12. März 2006, das unter dem Motto "Weimarer Dreiklang – Musikalische Wechselströme zwischen Polen, Deutschland und Frankreich" stand. Es wurde konzipiert in thematischer Fortsetzung des Festivals "Polen im Herzen – Komponieren in der Fremde. Polnische Komponisten in Europa 1850–1950", das im Oktober […]

» CD im Detail
EDA 26
Poland Abroad – Music for String Orchestra

Komponisten: Alexandre Tansman, Simon Laks, Jerzy Fitelberg, Mieczysław Karłowicz
Künstler: Kammersymphonie Berlin, Jürgen Bruns
 
  "In einem Lande, dessen Nationalhymne, dessen Nationalepos, dessen Nationaldrama in der Emigration geschrieben wurden, kann das Wort 'Emigrant' nicht herabsetzend klingen." (Tadeusz Nowakowski) 'Poland abroad' lautete der Arbeitstitel für ein Festival, das vom 22.–30. Oktober 2004 unter dem schließlichen Motto 'Polen im Herzen – Komponieren in der Fremde. Polnische Komponisten in Europa 1850–1950' im Berliner Konzerthaus stattfand. Diese vom Berliner Konzerthaus, DeutschlandRadio […]

» CD im Detail
EDA 25
Heinrich von Herzogenberg | Johannes Brahms: Piano Quintets

Komponisten: Heinrich von Herzogenberg, Johannes Brahms
Künstler: Pihtipudas Kvintetti
 
Hin und wieder spielt uns die Musikgeschichtsschreibung einen Streich. Wer in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts von der Musikwelt wahrgenommen werden wollte, so heißt es, der musste entweder "Wagnerianer" oder "Brahmine" sein. Natürlich musste er das nicht, das ästhetische Zweiparteiensystem ist zum Topos der Chronisten geworden und nur wenige Zeitgenossen trugen es tatsächlich in der Deutlichkeit zur Schau, […]

» CD im Detail
EDA 24
Franz Schreker’s Masterclasses in Vienna and Berlin – Vol.3

Komponisten: Wilhelm Grosz, Berthold Goldschmidt, Zdenka Ticharich, Vladas Jakubenas, Kurt Fiebig, Alexander Ecklebe
Künstler: Kolja Lessing
 
Stellen die beiden vorangehenden CDs dieser Reihe den stilistischen Pluralismus im Schaffen von einem der interessantesten Schüler aus Schrekers Wiener Kompositionsklasse – Felix Petyrek: Klaviermusik 1915–1928 (Volume 1, EDA 017) – beziehungsweise die extreme Gegensätzlichkeit dreier nahezu gleichzeitig in Schrekers Berliner Kompositionsklasse entstandener Klaviersonaten (Volume 2, EDA 019) vor, so dokumentiert vorliegende CD Schrekers "offizielle" Lehrtätigkeit von ihrem […]

» CD im Detail
EDA 23
Engelbert Humperdinck: Lieder

Komponist: Engelbert Humperdinck
Künstler: Susan Anthony, Andreas Schmidt, Adrian Baianu
 
Die Klavierlieder Humperdincks – Unbekannte Kleinodien Engelbert Humperdinck! "Diesen stoßweise rumpelnden Namen lernte die Welt nach seinem großen Erfolg mit der Oper Hänsel und Gretel im Jahr 1893 über Nacht auszusprechen". So Eduard Hanslick, der berühmte zeitgenössische Wiener Musikkritiker und Wagnergegner, über den 1854 in Siegburg geborenen und 1921 in Neustrelitz gestorbenen Komponisten, der wie kaum ein zweiter das Schicksal […]

» CD im Detail
EDA 22
Music for Saxophone from Berlin – Vol.2: 1934–1938

Komponisten: Edmund von Borck, Paul Dessau, Bernhard Heiden, Erwin Dressel, Gustav Bumcke
Künstler: Frank Lunte, Tatjana Blome
 
In den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts begann in Berlin eine kompositorische Auseinandersetzung mit dem Saxophon als klassischem Instrument. Abgerissen durch Repression und Krieg, fand sie ihre Fortsetzung erst in den 80er Jahren. Diese CD ist die mittlere einer dreiteiligen Reihe, die Kompositionen für die Kammermusikgattung Altsaxophon und Klavier präsentiert. Die Serie beginnt im Jahre 1930 und […]

» CD im Detail
EDA 21
Music for Saxophone from Berlin – Vol.1: 1930–1932

Komponisten: Erwin Schulhoff, Wolfgang Jacobi, Ernst-Lothar von Knorr, Erwin Dressel
Künstler: Frank Lunte, Tatjana Blome
 
"Das Saxophon eignet sich am besten zum Ausdruck aller menschlichen und animalischen Gefühle (...) Die Konversation zwischen zwei Liebenden sollte sich männlicher- und weiblicherseits mit einem Saxophon vollziehen, wodurch die Libido keinerlei Abschwächung erführe. Ad infinitum erstünde ein erotisch gesundes Geschlecht, welches, mit dem Saxophon aufgewachsen, sicher keine Prüderie kennen würde." (Erwin Schulhoff in der Musikzeitschrift Der Auftakt, 1925) In den […]

» CD im Detail
EDA 20
Franz Reizenstein: Solo Sonatas

Komponist: Franz Reizenstein
Künstler: Kolja Lessing
 
London, Wigmore Hall, 27. März 1997: Beim Empfang im Anschluss an das Gedenkkonzert für den wenige Monate zuvor verstorbenen Berthold Goldschmidt treffe ich eine ältere Dame. "Mein Name ist Margaret Reizenstein, Sie werden wohl nicht wissen, wer mein Mann war...", waren die ersten Worte unseres Gesprächs, in dessen Verlauf sich bald viele gemeinsame Interessensschwerpunkte herauskristallisierten. […]

» CD im Detail
EDA 19
Franz Schreker’s Masterclasses in Vienna and Berlin – Vol.2: Piano Sonatas

Komponisten: Karol Rathaus, Jerzy Fitelberg, Grete von Zieritz
Künstler: Kolja Lessing
 
Als Franz Schreker im Herbst 1920 die Leitung der Staatlichen Akademischen Hochschule für Musik in Berlin übernahm, folgten ihm die meisten seiner Wiener Kompositionsstudenten in die deutsche Metropole, deren Musikleben in den 1920er Jahren dank seiner immensen Vielfalt wie ein Magnet auf junge Komponistenpersönlichkeiten wirkte. So setzten auch Alois Hába, Ernst Krenek und Karol Rathaus ihre in Wien begonnenen Kompositionsstudien […]

» CD im Detail
EDA 18
Berthold Goldschmidt: Suite Op.5, Roberto Gerhard: Concertino Op.12, Kurt Weill: Symphony No.2

Komponisten: Berthold Goldschmidt, Roberto Gerhard, Kurt Weill
Künstler: Kammersymphonie Berlin, Jürgen Bruns
 
Auch wenn eines der Werke auf dieser CD von einem Katalanen stammt und in Barcelona uraufgeführt wurde, so sind doch alle drei – jedes auf seine Art – typisch für das lebhafte, skeptische Musikleben im Berlin der Weimarer Epoche. Die drei Komponisten sind einer Generation und studierten etwa gleichzeitig im Berlin der zwanziger Jahre. Jeder […]

» CD im Detail
EDA 17
Franz Schreker's Masterclasses in Vienna and Berlin – Vol.1: Felix Petyrek

Komponist: Felix Petyrek
Künstler: Kolja Lessing
 
Vorwort Nach einer der russisch-jüdischen Avantgarde der 20er und 30er Jahre gewidmeten Serie Across Boundaries (EDA 12, 14 und 16) unternimmt die Edition Abseits nun mit Kolja Lessing als Interpreten eine weitere Entdeckungsreise in unbekanntes pianistisches Repertoire des 20. Jahrhunderts: sie gilt den Komponisten der Meisterklassen Franz Schrekers (1878–1934). 1912, im Jahr der spektakulären Frankfurter Uraufführung seiner Oper Der Ferne […]

» CD im Detail
EDA 16
Across Boundaries: Discovering Russia 1910–1940 – Vol.3: Waiting Room

Komponisten: Alexander Krein, Alexander Weprik, Joseph Achron, Lazare Saminsky, Arthur Lourié
Künstler: Jascha Nemtsov
 
"Warten können, das ist alles." "Es war ein Wartesaal und gleichzeitig ein Gefängnis. Klingeln schrillten, Signale gellten, Lokomotiven pfiffen, Lautsprecher klangen, Züge wurden ausgerufen. Aber die Züge, auf welche diese Menschen warteten, wurden nicht ausgerufen... Sie hockten da auf verlumpten Bündeln und Koffern, mit sinnlos zusammengerafftem Hausrat,... man wartete schon so lange, dass es keine Jahreszeiten mehr gab und […]

» CD im Detail
EDA 15
Brundibár – Eine Oper für Kinder / Feature: Brundibár und die Kinder von Theresienstadt

Komponisten: Hans Krása, Hannelore Brenner-Wonschick
Künstler: collegium iuvenum, Knabenchor Stuttgart, Mädchenkantorei St. Eberhard, Friedemann Keck
 
Manch einer, der diese CD in Händen hält, wird sie schon einmal auf der Bühne gesehen haben: die kleine Oper über zwei Geschwister, die die Kraft der Gemeinschaft entdecken und den bösen Leierkastenmann Brundibár besiegen. Aus Prag stammt diese Musik, komponiert 1938 von dem tschechischen Komponisten Hans Krása (geboren 1899) nach einem Libretto von Adolf Hoffmeister. Eigentlich wollten die beiden Freunde […]

» CD im Detail
EDA 14
Across Boundaries: Discovering Russia 1910–1940 – Vol.2: The New Jewish School

Komponisten: Joseph Achron, Lazare Saminsky, Alexander Weprik
Künstler: Jascha Nemtsov
 
"Die jüdische Nation besitzt einen riesigen melodischen Schatz. Ihre liturgischen Gesänge haben mich zutiefst beeindruckt. Die jüdische Musik wartet auf ihren Genius." – Diese Worte des großen russischen Komponisten und Pädagogen Nikolai Rimsky-Korsakow machten 1902 schnell die Runde in den Korridoren des St. Petersburger Konservatoriums. Sie fielen auf einen fruchtbaren Boden: Wenige Jahre später haben einige junge Musiker, zum größten […]

» CD im Detail
EDA 13
Franz Schreker: Der Geburtstag der Infantin, Ernst Toch: Tanz-Suite

Komponisten: Franz Schreker, Ernst Toch
Künstler: Kammersymphonie Berlin, Jürgen Bruns
 
Zwei Tanzwerke, die die Geschichte des modernen Ausdruckstanzes begründet bzw. geprägt haben. Die Partitur von Schrekers Tanz-Pantomime nach Oscar Wildes Märchen Der Geburtstag der Infantin – die hier erstmals seit ihrer letzten Aufführung in Wien 1910 wieder in der Urfassung zu hören ist – galt bis in die achtziger Jahre als verschollen. Zu Lebzeiten des Komponisten nie publiziert, fand […]

» CD im Detail
EDA 12
Across Boundaries: Discovering Russia 1910–1940 – Vol.1: Visions

Komponisten: Arthur Lourié, Samuil Feinberg, Alexander Weprik, Sergei Prokofjew, Lazare Saminsky, Joseph Achron
Künstler: Jascha Nemtsov
 
Die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts ist auf extreme Weise durch ideologische, politische und rassische Barrieren geprägt worden, die eine freie Entwicklung der Künste blockiert haben. In zwei Ländern, die die schrecklichsten Diktaturen erlebten – Deutschland und Russland –, war auch der kulturelle Aderlass am schlimmsten. Viele Künstler wurden in die Emigration getrieben. Die anderen kamen in Vernichtungslagern um. Die Verbliebenen […]

» CD im Detail
EDA 11
Pavel Haas: String Quartet No.2, Leoš Janáček: String Quartet No.2

Komponisten: Pavel Haas, Leoš Janáček
Künstler: Petersen Quartett
 
Die Stadt Brünn (Brno) spielte für Mähren eine zunehmend wichtige Rolle. Zwar stand sie jahrhundertelang im Schatten der Bischofsstadt Olmütz (Olomouc), doch seit dem späten 18. Jahrhundert wuchs ihre Bedeutung ständig – als einer wachsenden Industriestadt, eine der wichtigen Verkehrsknotenpunkte der k.u.k.-Monarchie, eines Verwaltungszentrums (als Hauptstadt Mährens) und zunehmend auch eines kulturellen Ortes. Der Einfluss der damals mächtigen Donaumetropole […]

» CD im Detail
EDA 10
Anton Rubinstein | Dmitri Shostakovich: Piano Quintets

Komponisten: Anton Rubinstein, Dmitri Shostakovich
Künstler: Pihtipudas Kvintetti
 
In seinem 1897 posthum veröffentlichten "Gedankenkorb" äußert sich Anton Rubinstein (1829–1894) so über sich selbst: "Für die Christen bin ich ein Jude und für die Juden ein Christ; für die Russen bin ich ein Deutscher, für die Deutschen ein Russe; für die Klassizisten bin ich ein Futurist; für die Futuristen ein Reaktionär. Ich bin weder Fisch noch Fleisch, ein beklagenswertes […]

» CD im Detail
EDA 9
Franz Schreker | Hans Krása | Pavel Haas | Bohuslav Martinů: Works for Chamber Orchestra

Komponisten: Franz Schreker, Hans Krása, Pavel Haas, Bohuslav Martinů
Künstler: Westfälische Kammerphilharmonie, Frieder Obstfeld
 
Franz Schreker, "einer unserer Ersten", wie Arnold Schönberg über seinen Kollegen schrieb, war auch einer der Ersten, die dem Nazi-Terror zum Opfer fielen. Als erfolgreichster Opernkomponist neben Richard Strauss (seine Opern Der Ferne Klang, Die Gezeichneten und Der Schatzgräber gehörten zu den meistgespielten Opern der 10er und 20er Jahre) wurde er 1920 von Wien nach Berlin als Direktor der Staatlichen […]

» CD im Detail
EDA 8
Viktor Ullmann: Cornet / Schönberg-Variationen, Arnold Schoenberg: Ode an Napoleon / Sechs kleine Klavierstücke

Komponisten: Viktor Ullmann, Arnold Schoenberg
Künstler: Gert Westphal, Roland Hermann, Michael Allan, Günther Herzfeld, Frank-Immo Zichner, Tim Vogler, Frank Reinecke, Stefan Fehlandt, Michael Sanderling
 
Die Schönberg-Variationen "Der sogenannte große Erfolg kam 1929 auf dem internationalen Musikfest in Genf, hier machte die Weltpresse auf mich aufmerksam." So berichtete Viktor Ullmann später in einem Brief über den Erfolg des Werkes, das seinen Namen als Komponist erstmals über die engen Grenzen seiner Wahlheimat Prag hinaus bekannt gemacht hatte. Die Variationen und Doppelfuge über ein kleines Klavierstück von Schönberg wurden […]

» CD im Detail
EDA 7
Jean Sibelius | Christian Sinding: Piano Quintets

Komponisten: Jean Sibelius, Christian Sinding
Künstler: Pihtipudas Kvintetti
 
Als Ferruccio Busoni im Jahr 1888 in Leipzig dem norwegischen Komponisten Christian Sinding vorgestellt wurde, begann eine Musikergeschichte, wie sie für das Zeitalter der reisenden Virtuosen und Komponisten im ausgehenden 19. Jahrhundert typisch ist. Zu diesem Zeitpunkt hatte das einstige pianistische Wunderkind Busoni bereits halb Europa bereist und setzte zum Sprung nach Übersee an. Christian Sinding war nach Leipzig, der […]

» CD im Detail
EDA 6
Boris Blacher: The String Quartets

Komponist: Boris Blacher
Künstler: Petersen Quartett
 
An seinem Grab wurde Quartettmusik gespielt. Noch kurz vor seinem Tod hatte Boris Blacher daran gearbeitet. Das Stück ist Fragment geblieben, und mit Sicherheit war es nicht für den Aufführungsort bestimmt. Hätte Blacher, der immer einen spöttisch-humorvollen Spruch auf der Zunge hatte, seine eigene Grablegung kommentieren dürfen, vermutlich hätte er gesagt: "Muß es denn unbedingt Streichquartett sein, meine Jazz-Poems würden […]

» CD im Detail
EDA 5
Viktor Ullmann: Piano Sonatas Nos.1–4

Komponist: Viktor Ullmann
Künstler: Edith Kraus
 
Wir begegnen Edith Kraus zum ersten Mal im November 1991 in Prag. Anlässlich des 50. Jahrestages des ersten Transports nach Theresienstadt findet ein Gedenkkonzert statt. Sie spielt "ihre" Ullmann-Sonate, die 6., die er im Lager geschrieben und ihr dortselbst zur Uraufführung anvertraut hatte. Noch ein weiterer Mithäftling aus Theresienstadt tritt auf, der Bassist Karel Berman. Auch er erinnert mit […]

» CD im Detail
EDA 4
Edward Elgar | Camille Saint-Saëns: Piano Quintets

Komponisten: Edward Elgar, Camille Saint-Saëns
Künstler: Pihtipudas Kvintetti
 
Als sich Sir Edward Elgar und Camille Saint-Saëns im Jahr 1913 anlässlich des Three Choirs Festival in der englischen Stadt Gloucester trafen, lag die Komposition von Saint-Saëns' Klavierquintett schon über fünfzig Jahre zurück, wohingegen Elgar das seine noch fünf Jahre vor sich hatte. Gemeinsam war beiden Komponisten zur Zeit ihres Zusammentreffens, dass sie als hochgeachtete Künstlerpersönlichkeiten quasi eine Epoche der […]

» CD im Detail
EDA 3
Ernest Bloch | Amy Beach | Toivo Kuula: Piano Quintets

Komponisten: Ernest Bloch, Amy Beach, Toivo Kuula
Künstler: Pihipudas Kvintetti
 
Das Klavierquintett Nr. 1 von Ernest Bloch aus dem Jahr 1923 nimmt in mehrfacher Hinsicht einen bedeutenden Platz in seinem Schaffen ein. Bloch war 1916 im Alter von 36 Jahren nach Amerika gekommen. War er schon in seinem Heimatland, der Schweiz, und in Europa überhaupt über einige wenige Achtungserfolge nicht hinausgekommen, so traf er, aus einer gerade erst angetretenen Professur […]

» CD im Detail
EDA 1
Max Bruch | Pehr Henrik Nordgren | Alexander Borodin: Piano Quintets

Komponisten: Max Bruch, Pehr Henrik Nordgren, Alexander Borodin
Künstler: Pihipudas Kvintetti
 
Im Jahre 1880, als die Begeisterung für Max Bruchs Werke in Deutschland zugunsten derer Wagners, Liszts und der "Neudeutschen" nachzulassen begann und Bruchs Denken im Akademismus und Konservativismus der ausgehenden Gründerzeit zurückzubleiben schien, folgte Bruch einem Ruf nach Liverpool als Direktor der dortigen Philharmonischen Gesellschaft. Vorausgegangen waren einige sehr erfolgreiche Aufführungen eigener Werke in England, die den Grundstein für Bruchs […]

» CD im Detail
41
Piano Works

Komponist: York Hoeller
Künstler:
 
The special role that the piano takes in York Höller’s oeuvre is the result of his life story. As a sixteen-year-old aspiring pianist, he made his debut with one of his own compositions. He supplemented his composition studies under Bernd Alois Zimmermann at the Cologne College of Music with postgraduate piano studies under Alfons Kontarsky, one of the most important […]

» CD im Detail
eda records | Kannegiesser, Maillard & Harders-Wuthenow GbR | Erkelenzdamm 63 | 10999 Berlin | Germany | info@eda-records.com