Home  Katalog  Serien  Komponisten  Interpreten  » Agard, Patrick » Allan, Michael » Amiel, Kévin » Anthony, Susan » Aperto Piano Quartett » Baianu, Adrian » Becker, Kristi » Blome, Tatjana » Borowicz, Łukasz » Borowski, Daniel » Breitenbach, Alexander » Brillembourg, Fredrika » Bruns, Jürgen » Careddu, Silvia » Pi-hsien Chen » Chor und Orchester des Polnischen Rundfunks » Collegium iuvenum » Corbach, Claudio » Danglade, Eugénie » Duo Blome Lunte » Ernst, Moritz » Eschenburg, Hans-Jakob » Eyglier, Sandrine » Fehlandt, Stefan » Forst, Frank » Frühwirth, David » Gfrerer, Ute » Gorczyca, Grzegorz » Gorokhov, Leonid » Hausmann, Ib » Hermann, Roland » Herzfeld, Günther
 » Horwitz, Dominique
 » Ingolfsson, Judith » Kammersymphonie Berlin » Karasińska, Anna » Kersten, Andreas » Kraus, Edith » Lessing, Kolja » Lunte, Frank » Mädchenkantorei St. Eberhard » Makówka, Agnieszka » Marguerre, Eleonore » Martino, Fabio » Melo, Eduarda » Miecznikowski, Ignacy » Müller, Fabian » Nemtsov, Jascha » Obstfeld, Frieder » Orchester des Polnischen Rundfunks » Pazik, Grzegorz » Petersen Quartett » Petersen, Ulrike » Philharmonisches Kammerorchester Warschau » Pihtipudas Kvintetti » Polish Sinfonia Iuventus Orchestra » Polish String Quartet Berlin » Reinecke, Frank » Rovery, Cyril » Rubio, Lola » Sanderling, Michael » Sayn, Anna Christin » Schmidt, Andreas » Seibert, Christian » Sienkiewicz, Andrzej » Silesian Quartet » Slowinski, Christoph » Stefanovich, Tamara » Stoupel, Vladimir » Süßmuth, Gernot » Suty, Valérie » Tardy, Frédéric » Trylnik, Katarzyna » Uhlig, Florian » Vegry, Ania » Vogler, Tim » Wasiak, Katarzyna » Westfälische Kammerphilharmonie » Westphal, Gert » Wnukowski, Daniel » Zichner, Frank-Immo CD Bestellen

Dominique Horwitz wurde in Paris geboren und wuchs in der französischen Metropole auf. Anfang der 1970er Jahre zog seine Familie nach Berlin. Engagements führten ihn an das Berliner CaDeWe (Cabaret des Westens) und das Tübinger Zimmertheater, ans Bayerischen Staatsschauspiel in München und ans Hamburger Thalia Theater. Dieter Wedel holte ihn für Der große Bellheim vor die Kamera, 1993 gelang ihm mit der Hauptrolle in Josef Vilsmaiers Stalingrad der internationale Durchbruch. Seither war er in vielen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Auch auf der Bühne feierte er weiterhin große Erfolge u.a. in The Black Rider in der Regie von Robert Wilson, in der Dreigroschenoper in der Regie von Katharina Thalbach und in Mondlicht von Harold Pinter in der Regie von Peter Zadek.

Mit Jacques Brels Chansons aufgewachsen, stellte Dominique Horwitz 1984 erstmals einen Abend mit Liedern des großen Chansonniers zusammen, der ihm enthusiastische Vergleiche mit dem Original einbrachte. Sein ausgeprägtes Gespür für Musik macht ihn zu einem der gefragtesten Künstler des musikalisch-literarischen Genres: Ob Strawinskys Geschichte vom Soldaten, Beethovens Egmont oder Mendelssohns Sommernachtstraum – Horwitz singt, spielt und spricht die Figuren dieser Abende mit unvergleichlicher Intensität. Zahlreiche Werke hat er zudem auf CD eingespielt, darunter die Melodramen Antigone, Athalia und Oedipus von Felix Mendelssohn Bartholdy mit dem MDR Sinfonieorchester, sowie die Geschichte vom Soldaten mit Solisten der Berliner Philharmoniker. Zu den Künstlern, mit denen Dominique Horwitz bei vielfältigen Gelegenheiten zusammenarbeitet, zählen Daniel Barenboim, Valery Gergiev, Christoph Eschenbach oder Isabelle Faust.

Im Januar 2012 gab Horwitz sein Opernregie-Debüt mit Webers Freischütz am Theater Erfurt, 2015 trat er mit dem Kriminalroman Tod in Weimar erstmals als Autor in Erscheinung. Horwitz wurde 1992 mit dem Goldenen Löwen als bester Darsteller ausgezeichnet und erhielt 2002 für sein Brel-Chansons-Programm den Mephisto-Preis.

Foto: (c) Ralf Brinkhoff

 
EDA 45
Simon Laks: Complete Works for Voice and Piano

Komponist: Simon Laks
Künstler: Ania Vegry, Katarzyna Wasiak, Dominique Horwitz
 

» CD im Detail
eda records | Kannegiesser, Maillard & Harders-Wuthenow GbR | Erkelenzdamm 63 | 10999 Berlin | Germany | info@eda-records.com